• Herzlich Willkommen zum EIP-Projekt Eutergesundheit

  • Grundlage für Verbesserung und Erhalt einer guten Eutergesundheit ist eine strategische und systematische Herangehensweise.

  • Eine Entscheidungshilfe in Form eines praktischen digitalen Werkzeugs kann Landwirte und ihre beratenden Fachkräfte unterstützen und vorhandenes Wissen in die Praxis bringen.

  • Im Projekt entwickeln Bio-Landwirte und Experten ein Praxistool für die gezielte Herleitung von effektiven Maßnahmen - und für nachhaltige Erfolge in der Eutergesundheitsarbeit!

EIP-Eutergesundheit

- Entwicklung eines Praxistools für nachhaltiges Eutergesundheitsmanagement -

EUTERGESUND ist Programm!

Eutererkrankungen sind häufig und verursachen hohe Kosten. Die Erfolge der Therapie sind jedoch oft nicht zufriedenstellend. Wollen wir aber „der Sache auf den Grund gehen“, wird es unübersichtlich. Wo liegen die Ursachen für klinische Euterentzündungen, für hohe Zellzahlen in meiner Herde? Was kann ich tun, damit meine Kühe gar nicht erst euterkrank werden? Viele Faktoren, die die Eutergesundheit beeinflussen, werden durch Entscheidungen in der täglichen landwirtschaftlichen Arbeit beeinflusst.
Für langfristige Erfolge im Eutergesundheitsmanagement ist eine strategische Herangehensweise gefragt:  Ursachenanalyse, Auswahl passender Maßnahmen –gepaart mit gezielter Diagnostik und Therapie -  und, wenn es läuft, eine kontinuierlichen Überwachung. Die Komplexität der Sachlage erfordert fachliches Wissen, effektive Ausnutzung vorhandener Informationen und Daten und sollte in enger Zusammenarbeit mit Tierarzt und anderen Fachberatern geschehen. Ein Programm, dass das strukturierte und regelmäßige Arbeiten unterstützt, ermöglicht nachhaltige Erfolge!

Lead Partner: Ökoring im Norden e.V.
Grüner Kamp 15-17, 24768 Rendsburg
Ulrike Peschel 04331-333460
ulrikepeschel@oekoring-sh.de
info@oekoring-sh.de